SAP BW/4HANA


Mit der Einführung von SAP HANA in 2010 ist die Reportinggeschwindigkeit durch die neue In-Memory-Technologie erheblich gestiegen. Das neustee Update auf SAP BW/4HANA ist die bisher einzige Data-Warehouse-Lösung für Transaktionen und Analysen in Echtzeit verfügbar. Sie nutzt alle Vorteile des SAP-HANA-In-Memory-RDBMS und ermöglicht Unternehmen die Verknüpfung von Live-Daten mit Historischen-Daten für umgehende Analysen und schnelle Entscheidungen.
SAP BW/4HANA ist die nächste Generation des SAP Business Information Warehouse und löst somit das aktuelle klassische BW 7.5 on HANA ab. Es ist technisch komplett in die HANA-Technologie eingebettet und kann somit alle Vorteile der Hauptspeicherverarbeitung nutzen.

Zur Übersicht

Analytics und Big data


SAP BW/4HANA wurde konzipiert um große Datenmengen mit operativen SAP Systemen zu vereinen. Zusätzlich zu klassischen Datenbanktabellen ermöglicht HANA das Anlegen von Views auf einer semantischen Schicht. Dies ermöglicht, durch die neue In-Memory-Technik, Echzeitanalysen von großen Datenmengen. Diese In-Memory-Technik ermöglicht weiterhin durch die damit einhergehende Performancesteigerung komplexe analytische Kalkulationen durch vordefinierte Funktionen, welche in diversen Data Engines (wie z.B. Predictive Analytics oder HANA Spatial) enthalten sind. Eine Visualisierung der Daten erfolgt dann über die eigens für SAP BW/4HANA und SAP S/4HANA optimierte SAP BusinessObjects BI Suite, welche den altbekannten SAP Business Explorer (SAP BEx) ersetzt

Administration und Run


Sowohl im Bereich Administration als auch im Bereich der Modellierung wurde die Komplexität gegenüber dem klassischem SAP BW durch die Einführung neuer Objekte, welche die alten Objekte (InfoCube, DSO etc.) ablösen, stark verringert. Die Implementierung der neuen Objekte ist im Gegensatz SAP BW 7.5 on HANA nur noch über das Eclipse basierende HANA Studio möglich in welches ebenfalls der altbekannte BEx Querydesigner integriert wurde. Dabei stehen neben der On-Premise-Variante seit Anfang des Jahres 2017 auch eine Cloud-Lösung zur Verfügung welche den administrativen Aufwand um ein Vielfaches verringert da die SAP die Wartung hierfür übernimmt.

Migration Classic BW auf BW/4HANA


Um die bereits bestehende Systemlandschaft auf SAP BW/4HANA zu migrieren, empfiehlt sich ein Roadmap-Workshop, um das individuelle Best-Practice Vorgehen für eine Migration zu bestimmen. Dabei wird zwischen Greenfield- und Brownfieldimplementierung unterschieden


Greenfield


Unter einer sogenannte „Greenfield“ Implementierung versteht man eine Neuimplementierung der bereits vorhandenen Systemlandschaft. Dies hat meist eine Migration der Daten aus einem bereits bestehenden Quellsystem zur Folge.

Brownfield oder System Conversion


Die Alternative ist eine Konvertierung der alten Systemlandschaft. Sobald eine Migration der alten Datenbaken mit Hilfe des Migrationstools „SAP Database Migration Option“ (SAP DMO) auf SAP HANA durchgeführt wurde und das aktuelle BW auf Version 7.5 SP4 (oder höher) ist, müssen alle Legacy-Objekte in HANA-optimierte Objekte umgewandelt werden (ADSO`s und CompositeProvider). Dies geschieht mit dem Migrationstool „SAP BW/4HANA-Starter-Add-On“ Letztendlich erfolgt die Konvertierung auf SAP BW/4HANA. Die Komplexität entspricht der eines Releaseupgrades.

Empfehlung

Ihr Mehrwert


Auch wenn eine Migration zu BW/4HANA noch nicht geplant ist lässt sich durch Reduktion der Architektur des Datenmodells auf die neuen Objekte der Administrative Benefit bereits unter BW 7.5 on Hana größtenteils nutzen.

Für Real-Time-Analysen und Big Data führt an BW/4HANA mittelfristig kein Weg vorbei.


  • Umsetzung multidimensional orientierter (BW/4HANA) sowie relational orientierter (HANA) Ansätze (z.B. Predictive Analytics).
  • Reporting in Echtzeit
  • Einfachere Administration und Modelierung

Resümee


Es besteht aktuell kein Zwang für ein Releasewechsel von SAP BW 7.5 on HANA auf SAP BW/4HANA. Jedoch sollten bei einer Neueinführung eines SAP Systems gleich SAP BW/4HANA verwendet werden.

Unser Angebot


Wenn Sie Interesse an BW/4HANA haben und Näheres über die Einsatzmöglichkeiten sowie Unterschiede und Voraussetzungen gewinnen wollen, unterstützen wir Sie gerne mit fachlicher und technischer Kompetenz.

Als ersten Schritt empfehlen wir einen Zielbild-Workshop in dem die Eckpunkte eines Ziel-Szenarios erarbeitet werden.

Immer noch interessiert?


Dann kontaktieren Sie uns.



Ihr Ansprechpartner


Alexander Eismann
CALEO Consulting GmbH
Am Haag 12
82166 Gräfelfing

  • +49 (89) 41617231
  • +49 (89) 41617239
  • info@caleo.com
  • www.caleo.com